Ihr Slogan

Konzept

Wir haben das An­liegen, gute Schule nach aktuellen wissen­schaft­lichen Erkennt­nissen, päda­gogi­schen Kon­zepten und gesell­schaftlichen An­forder­ungen zu ge­stalten.

Mit der schulpolitischen und persönlichen Ent­scheidung spricht die Schule sich dafür aus, ein be­stimmtes Konzept von erfolg­reichem Lernen und eine bestimmte Vor­stellung von Ver­ant­wortung für die Entwicklung von Schüler­innen und Schülern zum Stand­ard zu ma­chen. So ist die Vielfalt als Be­rei­cher­ung in der Schule zu verstehen.

Die Gemeinschafts­schule ermöglicht es, Bildungs­wege und Abschlüsse über die Grund­schul­zeit hinaus offen zu halten. Viele Kinder entwickeln ihre Kom­petenzen und Möglich­keiten erst nach ihrer Zeit in der Grund­schule.

Zum Konzept der Gemeinschaftsschule in Osterburken gehört die Ganztagsbetreuung.


Am Ende von Klasse 9 oder 10 kann an der Gemein­schafts­schule der Hauptschul­abschluss ab­gelegt werden, am Ende von Klassen­stufe 10 der Real­schul­abschluss. Für Schülerinnen und Schüler, die das Abitur an­streben und in Klassen­stufe 10 durch­gängig auf dem er­wei­terten Niveau gelernt haben, ist ein Wechsel auf ein Gymnasium möglich. Die Gemein­schafts­schule bietet so einen attraktiven Weg zur all­ge­meinen Hoch­schulreife in neun Jahren. Mit einem er­folg­reich ab­gelegten Ab­schluss können die Schülerinnen und Schüler eine Berufs­ausbildung beginnen oder auf eine andere Schule im allgemein bildenden oder beruf­lichen Bereich wechseln.

Wir berücksichtigen an der Schule am Limes neu­robio­logische und physio­logische Erkennt­nisse des Lernens und Lebens, indem wir eine gelungene Mischung aus An­spannung und Ent­spannung er­mög­lichen. Deshalb wechseln sich im Laufe des Tages und der Woche Phasen der kognitiven Heraus­forder­ung, der stillen Konzen­tration, der fach­lich orientierten Einzel-, Partner- und Team­arbeit in den einzelnen Fach­bereichen mit Phasen der sport­lichen, musikalischen und künstlerischen Be­tätigung, sowie Möglich­keiten des Rückzugs oder von Freizeitaktivitäten ab.


Unser Schulalltag

Unser Schultag gliedert sich in vier 90-Minuten-Ein­heiten, ergänzt durch drei Pausen­blöcke mit unter­schiedlichen Intentionen (siehe Stunden­raster). Nach Möglich­keit werden alle Fach­bereiche und Lern­­zeiten in 90-Minuten-Einheiten organisiert. Auch die Monate und das Jahr sind thematisch, jahres­zeitlich und vor­haben­abhängig strukturiert.

Häufig werden unsere Lernenden auch Wahl- und Mit­­gestaltungs­möglich­keiten haben, beispiels­weise um sich Inhalte selbst an­zu­eignen und eigene Zu­gänge zu finden, um ein Optimum von Fordern und Fördern zu er­möglichen. Das Schul­um­feld der Schule am Limes bietet sowohl viel­fältige Rückzugs- als auch Be­wegungs­­möglich­keiten an. Ein rhythmisierter Schul­all­tag soll es er­möglichen die Familie zu entlasten.